spoga+gafa 2008 in Köln



Und das ist er nun, unser Stand, den wir im Laufe unseres ersten Geschäftsjahres ersonnen und gebaut haben. Unser besonderer Dank gilt den Firmen » Musikhaus Thomann für die Beratung bei der Auswahl des Traversensystems, der Firma » Licht-BOB-Technik für die schnelle Lieferung der Energiespar-Flutlampen und natürlich der Firma » IKEA für das Standmobiliar.

Zugegeben, die Zusammenstellung hat uns reichlich Nerven gekostet, aber mit dem Ergebnis waren wir doch sehr zufrieden. Auch unsere Kunden, die uns auf der Messe besucht haben, zeigten sich beeindruckt.


                   

Sichtlichen Spaß hatte auch die Standbesatzung, von links nach rechts: Vertriebsleiterin Natalie Liebermann, Geschäftsführer Holger Herrmann und Vertriebsmitarbeiter Wolfgang Heller.




In den Regalen und Schaukästen gab es alte und neue Exponate zu entdecken, von denen manche sicherheitshalber einer Altersbeschränkung unterworfen waren.

Aber natürlich gehören auch Skurrilitäten zum Programm unserer Firma und den Kunden und Interessenten machte es großen Spaß, einen Blick in die verborgenen Abgründe der Zwergenwelt zu werfen.




Reges Interesse fanden auch unsere quietschgrünen Giftzwerge, die sich allenthalben auf dem Stand versteckten, sei es in einem Pflanzenkübel oder dem Regal mit den Postkarten.

Und nicht zuletzt war unsere neue Interpretation der Venus von Milo mit einem Besatz aus Crystallized-Swarovski Elements immer einen Blick wert.

Zusammenfassend können wir sagen, dass die spoga+gafa 2008 für uns ein erfolgreicher Erstauftritt mit zahlreichen Besuchen von Kunden und einer durchaus erfreulichen Zahl von Erstkontakten war.

plants